FAQ

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Uns ist wichtig, dass unsere Kunden und Kundinnen stets bestens informiert sind. Deshalb haben wir in dieser Rubrik Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Thema „Bildungsgutschein“ zusammengestellt. Sollte Ihre Frage hier nicht enthalten sein, können Sie uns diese telefonisch oder per E-Mail stellen. Wir beraten Sie gern!

0201-64703990
info@top-karriere.com

1. Allgemeine Fragen
1Wo wird die Weiterbildung durchgeführt?
Die Weiterbildung wird in unseren Schulungsräumen in der Aktienstr. 69, 45359 Essen durchgeführt.
2Welche Voraussetzungen muss ich für die Weiterbildung mitbringen?
Bei einem Beratungsgespräch wird geklärt, welche Berufserfahrungen und Eignungen Sie für die Weiterbildung benötigen.
3Bekomme ich Unterlagen für die Weiterbildung gestellt?
Sie erhalten ein Notebook, Bücher sowie Unterlagen zur Weiterbildung kostenlos von uns gestellt.
4Wie sieht ein Bildungsgutschein aus
Der Bildungsgutschein weist unter anderem folgende Inhalte aus:

  • individuell festgestelltes Bildungsziel
  • Dauer zum Erreichen des Bildungsziels
  • regionaler Geltungsbereich
  • Gültigkeitsdauer von bis zu 3 Monaten ab Ausstellungsdatum, in der die Einlösung erfolgen muss.
5Vom wem bekomme ich den Bildungsgutschein?
Wenn Sie Interesse an einer Weiterbildung haben, sprechen Sie mit Ihrem Berater oder Ihrer Beraterin bei der Agentur für Arbeit über eine Finanzierung durch den Bildungsgutschein. Im Rahmen dieser Beratung werden Ihre Fragen und die Voraussetzungen und Notwendigkeiten einer beruflichen Weiterbildung geklärt. Liegen die Voraussetzungen für eine Förderung vor, erhalten Sie einen Bildungsgutschein, mit dem Ihnen die Übernahme der Weiterbildungskosten garantiert wird.
6Was wird mit dem Bildungsgutschein gefördert?
Berufliche Weiterbildungen und Umschulungen sind förderungsfähig. Es können folgende Kosten übernommen werden:
  • Lehrgangskosten
  • Fahrtkosten
  • Auswärtige Unterbringungskosten
  • Auswärtige Verpflegungskosten
  • Kinderbetreuungskosten
TOP-Karriere bietet ein Weiterbildungsangebot, das offiziell für die Weiterbildungsförderung anerkannt und zertifiziert ist. Sie können also für alle Maßnahmen finanzielle Zuwendung in Anspruch nehmen.
7Wer kann ein Bildungsgutschein in Anspruch nehmen?
Der Bildungsgutschein der Agenturen für Arbeit/Jobcenter ist eine Fördermöglichkeit für Arbeitsuchende oder Arbeitnehmer, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Der Bildungsgutschein wird ausgestellt, wenn die Maßnahme die Rückkehr in den Beruf wahrscheinlicher macht.
8Was mache ich mit dem Bildungsgutschein?
Nachdem Sie von der Bundesagentur für Arbeit einen Bildungsgutschein erhalten haben, können Sie eine für Sie passende Weiterbildung bei einem Bildungsträger Ihrer Wahl auswählen. Voraussetzung ist, dass der Kurs zertifiziert und der Anbieter über eine Träger- und Maßnahmezulassung nach den gültigen Rechtsvorschriften des SGB III verfügt. Anbieter finden Sie u.a. in der Weiterbildungsdatenbank KURSNET.

Haben Sie sich für einen Bildungsträger entschieden, bestätigt Ihnen dieser auf dem Bildungsgutschein die Teilnahme an der Maßnahme und legt den Bildungsgutschein vor dem Kursstart der ausstellenden Agentur für Arbeit vor.
9Kann ich für einen Quereinstieg einen Bildungsgutschein bekommen?
Grundsätzlich ist das möglich. Sie müssen plausibel, darlegen, warum die von Ihnen gewählte Weiterbildung die Chancen auf den Quereinstieg erhöht. Zudem sollten Sie verdeutlichen, welche Erfahrungen Sie aus Ihrem bisherigen Berufsweg in das neue Arbeitsumfeld mitnehmen können und warum es zu Ihnen passt. Hier können Sie auch Soft Skills anbringen, die zu Ihrem Wunsch-Arbeitsfeld passen.
10Wie bereite ich mich auf das Gespräch bei der Arbeitsagentur/Jobcenter vor?
Gehen Sie nicht unvorbereitet in das Gespräch. Es  kommt darauf an, dass Sie plausibel darlegen können, wie genau die Weiterbildung oder Umschulung zu Ihrem bisherigen Berufsweg bzw. Studienabschluss passt. Zeigen Sie auf, wie die jeweiligen Kursinhalte zum Erreichen Ihrer konkreten beruflichen Ziele beitragen. Hierzu können Sie sich auch direkt von uns beraten lassen.

Diese Fragen helfen Ihnen eine klare Argumentationslinie zu entwickeln: 

  • Welches konkrete Berufsziel streben  Sie an? 
  • Wie trägt die Weiterbildung zur Erhöhung der Jobchancen bei?
  • Wie passen die Weiterbildung und das Berufsziel zu meinen bisherigen Berufserfahrungen?

Der Weiterbildungsträger hilft Ihnen beim Ausbau Ihrer Argumentationsstrategie. Zielführende Argumente sind zum Beispiel: 

  • Wie viele Weiterbildungsteilnehmer haben bereits Arbeit gefunden?
  • Wird die Jobsuche beim Bildungsträger aktiv unterstützt? 
  • Teilnahmevoraussetzungen für den Kurs, die sie erfüllen
  • Perspektiven durch die Weiterbildung bzw. Umschulung
  • Findet die Weiterbildung in Präsenz oder Online statt. Dieses Argument ist vor allem stark, wenn Sie in einen Beruf wollen, in dem digitale Kompetenzen gefragt sind.

Tipp: Verschriftlichen Sie Ihre Argumente stichpunktartig oder mit einer Mindmap.   

Mit der richtigen Argumentationsstrategie im Gepäck können Sie dem Gespräch bei der Arbeitsagentur gelassen entgegen sehen.

Hier noch einige Verhaltensregeln, die Sie beachten sollten: 

  • Erscheinen Sie unbedingt pünktlich zum Gespräch. Planen Sie einen zeitlichen Puffer für Staus, Verspätungen und die Raumsuche ein.
  • Die richtige Kleidung: Kleiden Sie sich wie zu einem Bewerbungsgespräch. So verdeutlichen Sie, dass Sie den Termin ernst nehmen und zeigen Ihrem Fallmanager, dass Sie den Dresscode für Bewerbungsgespräche beherrschen. 
  • Treten Sie sachlich und geduldig auf, auch wenn Ihr Berater nicht sofort Ihren Weiterbildungswunsch akzeptiert. Greifen Sie auf Ihre Argumente aus dem vorigen Schritt zurück. 
  • Vermitteln Sie eine lösungsorientierte und selbstbewusste Einstellung. Eine konfrontative Einstellung bringt niemandem etwas und ist nicht zielführend.

Ihre Nachricht an uns


 
Kontaktieren Sie uns