FAQ

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Uns ist wichtig, dass unsere Kunden und Kundinnen stets bestens informiert sind. Deshalb haben wir in dieser Rubrik Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Bewerbungsverfahren zusammengestellt. Sollte Ihre Frage hier nicht enthalten sein, können Sie uns diese telefonisch oder per E-Mail stellen. Wir beraten Sie gern!
1. Allgemeine Fragen
1Welche Vorteile bietet TOP Karriere gegenüber anderen privaten Arbeitsvermittlern?
Dank jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet der Arbeitsvermittlung steht TOP Karriere den Kunden mit ihrem umfangreichen Know-how zur Seite. Vielseitige Auswahlkriterien ermöglichen eine zielgenaue, auf die Interessen des Kunden maßgeschneiderte Bewerbung, um die Zahl relevanter Ergebnisse möglichst hoch zu halten.

Unsere Mitarbeiter sind darauf geschult, Bewerbungsunterlagen so zu optimieren, dass Sie zielgerichtet und erfolgreich formuliert sind.
2Ist TOP Karriere eine Zeitarbeitsfirma?
Nein, TOP Karriere ist keine Zeitarbeitsfirma. Wir vermitteln unsere Kunden in langfristige feste Arbeitsverhältnisse in Unternehmen der freien Wirtschaft.
3In welchen Branchen vermitteln wir?
Wir vermitteln qualifizierte Arbeitskräfte in alle Branchen. Darunter sind unter anderem folgende Bereiche:

Kaufmännische Berufe
Call Center
Helferstellen
Facharbeiter in Industrie und Handwerk
und viele andere.
4Was benötige ich, um Dienstleistungen von TOP Karriere in Anspruch zu nehmen?
Der Gesetzgeber hat zur beiderseitigen Sicherheit den Abschluss eines Vermittlungsvertrags vorgeschrieben, der beidseitige Rechte und Pflichten sowie unsere Leistungen enthält.
5Bin ich verpflichtet, eine angebotene Arbeitsstelle anzunehmen?
Nein.

Eine Entscheidung über die Unterzeichnung des Arbeitsvertrags liegt ausschließlich bei Ihnen und dem Arbeitgeber, denn Ihre Zufriedenheit mit der neuen Arbeit hat für uns Priorität.
6Sind Ihre Dienstleistungen bzw. Vermittlung für mich kostenlos?
Die Vermittlung durch TOP Karriere ist für Sie kostenlos, sofern Sie einen gültigen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein besitzen und alle Voraussetzungen – im Falle einer erfolgreichen Vermittlung – für die Auszahlung des AVGS erfüllt sind.

Sollten Sie keinen Rechtsanspruch auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein haben, bieten wir Ihnen auch hier eine Alternative an.

Für eine erfolgreiche Vermittlung berechnen wir eine Servicepauschale von einem Monatsgehalt (jedoch maximal 2.000 Euro )
7Was bedeutet – Optimierung der Unterlagen?
Wir optimieren Ihre Bewerbungsunterlagen, damit diese nicht nur den aktuellen Standards entsprechen, sondern auch der sorgfältigen inhaltlichen Prüfung eines Personalsachbearbeiters standhalten.
8Wie lange dauert es, bis ich eine positive Rückmeldung auf meine Bewerbung erhalte?
Nachdem Ihre Bewerbung weitergeleitet worden ist, dauert es im Durchschnitt 1 bis 7 Tage, bis Sie eine Rückmeldung vom Arbeitgeber erhalten. Jedoch, da jeder Fall individuell ist, basieren diese Angaben auf unseren statistischen Informationen. Hierfür kann leider keine Gewähr geleistet werden.
9Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor?
Wir bereiten Sie durch intensives Training auf Ihr Vorstellungsgespräch vor.
10Ich habe einen Arbeitsvertrag unterschrieben! Wie gehe ich weiter vor?
Herzlichen Glückwunsch!

Bitte senden Sie uns eine Kopie Ihres Arbeitsvertrags und das Original Ihres Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins, damit wir Ihre Akte entsprechend bearbeiten können.
11Wer ist mein Ansprechpartner?
Bei allen Angelegenheiten stehen Ihnen unsere hilfsbereiten Vermittler jederzeit zur Verfügung. (siehe Team)
2. Bewerbung
1Auf welchem Wege bewerbe ich mich bei TOP Karriere?
Ein Anruf ist zunächst ausreichend, damit ein Termin für ein persönliches Gespräch mit einem unserer Vermittler abgesprochen werden kann.

Zu diesem Gesprächstermin sollten Sie ihre Berwerbungsunterlagen mit bringen.

Sie Können Ihre Bewerbungen auch per E-Mail schicken, um lange Bearbeitungszeiten und Portokosten zu ersparen.

Natürlich nehmen wir auch gerne Ihre Bewerbungen per Post oder Fax (mit Angabe Ihrer E-Mail-Adresse) entgegen.
2Was geschieht, nachdem TOP Karriere meine Unterlagen erhalten hat?
Nach Eingang werden Ihre Unterlagen von uns auf Vollständigkeit, Form und Inhalt geprüft.
3Wie vermittelt mich Top Karriere an potentielle Arbeitgeber?
Anhand des Profilingbogens ermitteln wir die für Sie am besten geeigneten Arbeitgeber, denen Ihre Bewerbungsunterlagen vorgelegt werden können.

Anschließend optimieren wir Ihre Unterlagen, damit sie nicht nur den aktuellen Standards entsprechen, sondern auch der sorgfältigen Prüfung eines Personalsachbearbeiters standhalten.
4Kann ich mich neben meinem bestehenden Arbeitsverhältnis bewerben?
Natürlich, jederzeit!
5Kann ich mich auch als Berufseinsteiger bei TOP Karriere bewerben?
Ja! Viele Menschen wählen unseren Service sogar bewusst, weil die große Anzahl an Angeboten einen optimalen Start ins Berufsleben bietet.
6Wie geht TOP Karriere mit meinen persönlichen Daten um?
Wir behandeln Ihre Daten und Unterlagen nach den neusten Datenschutzrichtlienien. Die personenbezogenen Daten werden niemals zu Werbe- oder Marketingzwecken an Dritte weitergegeben.
3. Vermittlungsgutschein (AVGS)
1Was ist ein Vermittlungsgutschein bzw. Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein?
Ein Vermittlungsgutschein (ab dem 1. April 2012 Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) ist ein Gutschein der Bundesagentur für Arbeit (ein Verrechnungsscheck), mit dem Sie einen privaten Arbeitsvermittler mit der Suche nach einem Arbeitsplatz beauftragen können. Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein beinhaltet einen festen Betrag und ist personalisiert und somit nicht auf andere übertragbar. Bei einer erfolgreichen Vermittlung erhält der private Arbeitsvermittler ein Vermittlungshonorar von der Agentur für Arbeit bzw. dem JobCenter. Dabei müssen jedoch bestimmte Rahmenbedingungen, die im AVGS aufgelistet sind, erfüllt werden, unter anderem:

Es muss sich um eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung handeln, bei der eine Beschäftigungsdauer von mindestens drei Monaten und einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden vereinbart wird.

Die Unterzeichnung des Arbeitsvertrages und der Arbeitsbeginn müssen unbedingt in der Gültigkeitsdauer des Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins liegen.
2Wer hat einen Rechtsanspruch auf einen Vermittlungsgutschein bzw. Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein?
Jeder, der einen Anspruch auf Arbeitslosengeld (ALG I) hat (auch ruhenden), in einer Rahmenfrist von drei Monaten vor der Beantragung des Vermittlungsgutscheines bzw. Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines mindestens 6 Wochen lang arbeitslos war und noch nicht vermittelt wurde. Auch (zuletzt) Beschäftigte einer offiziell geförderten Arbeitsbeschaffungsmaßnahme (ABM) oder Strukturanpassungsmaßnahme (SAM) gehören dazu.

ALG II – Anspruchsberechtigte (Hartz IV) hingegen besitzen keinen ALG II – Anspruchsberechtigte (Hartz IV) hingegen besitzen keinen Rechtsanspruch auf den AVGS. Die Ausstellung liegt im Ermessen Ihres Sachbearbeiters bei der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter. Fragen Sie dort nach, ob Sie einen AVGS erhalten können.
3Wie erhalte ich den Vermittlungsgutschein nach der 6-wöchigen Frist?
Einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein können Sie telefonisch, schriftlich oder persönlich unter Angabe Ihrer Kundennummer bei Ihrem Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter kostenlos beantragen.

Wir helfen Ihnen gerne dabei!!
4Entstehen für mich verdeckte Kosten trotz eines vorhandenen Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins?
Nein, alle Kosten sind mit dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins abgedeckt!
5Deckt der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein freiberufliche Stellen oder Minijobs?
Nein. Lediglich Vermittlungen in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung von mindestens 15 Wochenstunden werden von der Agentur für Arbeit über den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein gefördert.

Ihre Nachricht an uns


 
Kontaktieren Sie uns